25 km
Doktorand*in (m/w/d) einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung­­,­­ angewandter Physik 19.09.2022 BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung Berlin
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Doktorand*in (m/w/d) einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, angewandter Physik
Berlin
Aktualität: 19.09.2022

Anzeigeninhalt:

19.09.2022, BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Berlin
Doktorand*in (m/w/d) einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, angewandter Physik
Implementierung eines elasto-plastischen Materialmodells (z. B. Mohr-Coulomb) mit zeitveränderlichen Materialparametern zur Simulation des frühen Steifigkeitsaufbaus (structural build-up) des Druckbetons Kopplung des Modells mit einem geeigneten Hydratationsmodell Entwicklung und Koordination einer Messdaten-Datenbank zur Materialcharakterisierung Modellkalibrierung und Bewertung von Modellunsicherheiten Entwicklung und Implementierung der Schnittstelle zwischen numerischem Modell und realem Druckprozess sowie der anschließenden stochastischen Optimierung des Prozesses Präsentation und Publikation der Ergebnisse in wissenschaftlichen Zeitschriften sowie auf nationalen und internationalen Konferenzen Fachübergreifende Zusammenarbeit und Austausch mit der nationalen und internationalen Forschungsgemeinschaft
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) in einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, angewandter Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Sehr gute Kenntnisse der Technischen Mechanik und Finite-Elemente-Methode Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der selbstständigen Programmierung (z. B. Python) Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von FEM-Anwendungen Interesse an der Entwicklung von Datenbanken zur Strukturierung und Speicherung von Messdaten und automatisierten Verwendung der Daten zur Bestimmung von Modellparametern mit z. B. Bayesscher Inferenz Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Präsentations- und Publikationsfähigkeit, gutes Kommunikations- und Informationsverhalten sowie zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise Hohes Maß an Initiative bzw. Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sowie Lernbereitschaft

Berufsfeld

Bundesland

Standorte