25 km
Ingenieur (w/m/d) Netzhydraulik für das Fernwärmenetz 08.04.2024 Mainova AG Frankfurt am Main
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Ingenieur (w/m/d) Netzhydraulik für das Fernwärmenetz
Frankfurt am Main
Aktualität: 08.04.2024

Anzeigeninhalt:

08.04.2024, Mainova AG
Frankfurt am Main
Ingenieur (w/m/d) Netzhydraulik für das Fernwärmenetz
Sie übernehmen die eigenverantwortliche Analyse und Plausibilisierung der Datengrundlagen (Leitungsdimensionen, Verlegearten, Verbraucherspezifikationen, installierte Leistungen, geodätische Höhen) mit Fachbereichen zur Entwicklung einer standardisierten Datendokumentation. Sie sind verantwortlich für thermische und hydraulische Netzberechnungen des technisch anspruchsvollen Fernwärmeverbundsystems mit mehreren Erzeugern und komplexen Druckhaltesystemen. Zudem kümmern Sie sich um die Ableitung der Vorgaben und Erstellung von Arbeitsanweisungen für den Betrieb des Fernwärmesystems. Sie kümmern sich um die hydraulische Überprüfung und Validierung von Kundenanschlüssen, Instandhaltungsmaßnahmen / Modernisierungs- und DNU-Maßnahmen / strategischen Netzerweiterungen in Abstimmung mit dem Wärmebereich. Sie entwickeln und verfolgen Zielnetzszenarien (Sparte Wärme) unter Berücksichtigung verschiedener Parameter (Sicherheit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, gesellschaftlicher und städtebaulicher Entwicklungen). Sie erstellen strategische Netzkonzepte und leiten notwendige Maßnahmen ab zur Optimierung des Netzes und der Netzstrukturen aus technischer, kaufmännischer und ökologischer Sicht in enger Abstimmung mit der Grundsatzplanung Erzeugung und dem Wärmebereich. Sie übernehmen die bereichsübergreifende Abstimmung und Koordination mit beteiligten Fachabteilungen zur Bereitstellung und Aufbereitung der notwendigen Daten und Berechnungsgrundlagen für eigene oder extern durchgeführte Netzberechnungen.
Abgeschlossenes Studium Maschinenbau, Verfahrens- oder Energietechnik mit Schwerpunkt Thermodynamik und Strömungsmechanik Erfahrung in Netzberechnungssoftware (z. B. Stanet) Kenntnisse in Wärmenetzen / Netzhydraulik Sehr gute Kenntnisse in Rohrberechnung d. Medien Heizwasser / Dampf Verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Berufsfeld

Bundesland

Standorte