25 km
Sozialarbeiter*in (m/w/d) im Sozialpsychiatrischen Dienst 19.05.2024 Stadt Köln Köln
Weitere passende Anzeigen:

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Sozialarbeiter*in (m/w/d) im Sozialpsychiatrischen Dienst
Stadt Köln
Köln
Aktualität: 19.05.2024

Anzeigeninhalt:

19.05.2024, Stadt Köln
Köln
Sozialarbeiter*in (m/w/d) im Sozialpsychiatrischen Dienst
Sozialarbeiter*in (m/w/d) im Sozialpsychiatrischen Dienst Das Gesundheitsamt der Stadt Köln gehört zu den größten und renommiertesten der Bundesrepublik. Hier nehmen circa 450 Mitarbeiter*innen die kommunalen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes wahr. Die bezirklichen Sozialpsychiatrischen Zentren (SPZ) umfassen jeweils unter anderem die Kontakt- und Beratungsstelle (KoB) sowie den Sozialpsychiatrischen Dienst (SpDi). Der SpDi gehört in allen neun Stadtbezirken der Abteilung Soziale Psychiatrie des Gesundheitsamtes an und leistet individuelle Hilfen für Erwachsene mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen, psychischen Störungen und Behinderungen. Der kommunalen Hilfen bedürfen insbesondere chronisch psychisch erkrankte Menschen, die von sich aus nicht oder noch nicht in der Lage sind notwendige Hilfen zu nutzen oder diese gar ablehnen. Sie werden größtenteils erst durch Fremdmeldungen bekannt. Betroffene Menschen sollen befähigt werden, trotz ihrer Erkrankung oder Behinderung soweit wie möglich am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Wesentliche Aufgabe des Sozialpsychiatrischen Dienstes ist die fachärztliche und sozialarbeiterische Beratung und Betreuung. Wir haben aktuell 1,5 Stellen als Sozialarbeiter*in zu besetzen. Der Einsatzort befindet sich in Nippes beziehungsweise Ehrenfeld. Sie möchten mit großer Einsatzfreude psychisch erkrankte Menschen in Köln unterstützen? Bei uns arbeiten Sie in einem multiprofessionellen Team, bestehend aus Psychiater*innen, Sozialarbeiter*innen und Mitarbeitende im Sekretariat. Bewerben Sie sich und machen Köln im sozialen Bereich verbundener! IHR PROFIL: Vorausgesetzt wird: ein abgeschlossenes Studium mit Diplom oder Bachelor der Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder Sozialen Arbeit jeweils mit staatlicher Anerkennung. Wir weisen darauf hin, dass seit dem 01.03.2020 für diese Stelle die Regelungen des Masernimpfschutzgesetzes einschlägig sind. Hierdurch überzeugen Sie uns: Sie... verfügen über eine zweijährige Berufserfahrung im Bereich der Sozialen Arbeit und sind erfahren in der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen. besitzen gute Kenntnisse im Sozialrecht sowie angrenzenden Rechtsgebieten. sind psychisch belastbar. In diesem Zusammenhang kennen und achten Sie Ihre eigenen Grenzen, nehmen Belastungen wahr und kennen sowie nutzen Strategien zur Stressbewältigung. sind in der Lage im Rahmen von komplexen und unterschiedlichen Fallgestaltungen sehr flexibel zu reagieren und zu handeln. führen die Beratungen und Gespräche mit sehr großem Einfühlungsvermögen und Empathie und bedienen sich einer angemessenen und adressatengerechten Sprache. stellen Netzwerke her, pflegen langfristige Kontakte und fördern hierdurch eine verlässliche Zusammenarbeit innerhalb der Stadt Köln sowie im Bezirk. verfügen über Genderkompetenz und Diversitätsüberzeugung. IHRE AUFGABEN: Sie... beraten Menschen mit psychischen Belastungen und Erkrankungen, deren Angehörige sowie deren soziales Umfeld. Dies findet niederschwellig im Rahmen von Terminen oder Sprechstunden sowohl im Dienstgebäude als auch durch Hausbesuche vor Ort statt. Hierbei... erfassen und bewerten Sie im Rahmen einer sozialdiagnostischen Abklärung komplexe Situationen aus fachlicher Perspektive. vermitteln Sie in das bestehende Hilfesystem wie beispielsweise Kliniken, niedergelassene fachärztliche Praxen, Ambulant Betreutes Wohnen, Jugendamt, Jobcenter, Suchtberatung oder Sozialamt. geben Sie Hilfestellungen und begleiten bei Maßnahmen der sozialen Sicherung, Eingliederung und Rehabilitation. wirken bei psychiatrischen Kriseninterventionen mit. führen eine wirksame Hilfeplanung durch und kooperieren hierzu mit unterschiedlichen notwendigen Akteur*innen. fertigen sozialarbeiterische Stellungnahmen, zum Beispiel bei Rehabilitationsanträgen, der Abwendung von Wohnungsverlust oder der Notwendigkeit einer gesetzlichen Betreuung. sind zudem zuständig für die Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit im Bezirk beziehungsweise im Sozialraum. Hierbei geht es unter anderem um Aufklärungsarbeit und Abschaffung von Benachteiligungen von und für psychisch Erkrankte. WIR BIETEN IHNEN: neben all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes ein interessantes, vielfältiges und außergewöhnliches Aufgabengebiet mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. regelmäßige Teamsitzungen, kollegiale Fallberatung sowie Supervision und fachspezifische Fortbildungen. ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsklima. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe S 14 TVöD SuE (Tarifvertrag für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst des öffentlichen Dienstes). Darüber hinaus erhalten Sie die SuE-Zulage in Höhe von 180 Euro. Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen. Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt. Die Gehaltsspanne beträgt hier derzeit: 3.847,03 bis 5.337,97 Euro brutto. Alle Beträge beziehen sich auf eine Vollzeitbeschäftigung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden auf einer unbefristeten Stelle. Eine weitere Vakanz mit 19,5 Wochenstunden ist bis 30.09.25 befristet zu besetzen. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich. Vorteile einer Beschäftigung bei uns: www.stadt-koeln.de/benefits IHRE BEWERBUNG: Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter der Kennziffer 139/24-01-BeGe bis spätestens 06. Juni 2024 mit mindestens folgenden Unterlagen: Motivationsschreiben tabellarischer Lebenslauf Hochschulzeugnis/se und Staatliche Anerkennung Arbeitszeugnis/se gegebenenfalls Nachweis über eine Schwerbehinderung an: Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin Personal- und Verwaltungsmanagement Bewerbercenter (114/13) Willy-Brandt-Platz 2 50679 Köln oder bevorzugt als Online-Bewerbung über unser Bewerbungsportal: https://BEWERBUNGSPORTAL.STADT-KOELN.DE/sap/bc/erecruiting/applwzd??PARAM\=?cG9zdF9pbn?N0X2d1a?WQ9MDA 1MDU2OEFEMzgz?MUVERjgy?OTEzMDQy?NjIz?MERDQz?AmbG9n?PVgmY2Fu?ZF90eXBlPQ%3d%3d&\;sap-client\=004 Ihre Ansprechperson: Weitere Auskunft erteilt Ihnen Frau Geßner, Telefon 0221 221-22273. Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung. Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte. Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie - Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen. Wir unterstützen mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Berufsfeld

Standorte