Das Deutsche Krebs­for­schungs­zentrum ist die größte bio­medi­zini­sche Forschungs­ein­rich­tung Deutschlands. Mit rund 3.000 Mitarbei­te­rinnen und Mitar­bei­tern betreiben wir ein um­fang­reiches wissen­schaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebs­forschung.

Die Abteilung Technologietransfer sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen

Lizenzmanager (m/w/d)

(Kennziffer 2019-0042)

Die Abteilung Technologietransfer des DKFZ arbeitet an der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist verantwortlich für die Patentierung und Verwertung von Erfindungen des DKFZ.

Ihre Aufgaben:

Wenn Sie gerne selbstständig und engagiert arbeiten, erwartet Sie eine herausfordernde, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kooperativen Team. Zu Ihren Aufgaben zählen:


  • Scouting, Vermarktung und Verwertung von Erfindungen aus dem DKFZ
  • Erarbeitung und Gestaltung von Patent- und Verwertungsstrategien
  • Ausarbeitung und Verhandlung von Kooperations- und Verwertungsverträgen
  • Unterstützung der Wissenschaftler/innen in allen Fragen rund um die Verwertung sowie bei der Einwerbung von Drittmitteln zur Validierung oder zur Vor­be­reitung von Ausgründungen
  • Etablierung von Kontakten zur Industrie

Ihr Profil:

Wir erwarten ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder medizinisches Hochschulstudium, vorzugsweise mit Promotion. Sie verfügen weiterhin über verhandlungssichere Englischkenntnisse, Kenntnisse und/oder Erfahrung im gewerblichen Rechtsschutz (Patente und Lizenzen), in der Validierung von Früh­phasenprojekten, Ausgründungen und/oder im Business Development. Eine kommunikative Persönlichkeit, Verhandlungsstärke und Industriekontakte sind von Vorteil.

Chancen­gleichheit ist Bestand­teil unserer Personal­politik. Bewer­bungen von Schwer­be­hin­der­ten sind uns will­kommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kenn­ziffer vor­zugswei­se über unser Online-Bewerber-Tool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständ­nis dafür, dass wir per Post zuge­sandte Unter­lagen (Deut­sches Krebs­forschungs­zentrum, Personal­abteilung, Im Neuen­heimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurück­senden und Bewer­bungen per E-Mail nicht ange­nommen werden können.