Anzeige
Anzeige

Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels muss ein Ingenieur Jobs und Jobangebote nicht lange suchen. Die Arbeitslosenquote unter Wirtschaftsingenieuren, Maschinenbauern und verwandten Berufsfeldern liegt in der Regel im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Die gute Ausbildung und die analytischen Fähigkeiten machen Ingenieursstudenten auch für andere Branchen interessant. Im Consulting-Bereich winken lukrative Jobs und erfolgreiche Karrieren. Die Voraussetzungen an die Qualifikationen der Bewerber sind hoch. Flexibilität und gutes Englisch sind gefragt.

Arbeiten als Ingenieur: Jobs auf dem Silbertablett

 

Die Arbeitslosenquote von Ingenieuren liegt in der Regel bei wenigen Prozent. In der Wirtschaftswissenschaft spricht man bei derart geringen Werten von Vollbeschäftigung. Ein Wunder ist das nicht: Ingenieure gehören bei Deutschlands Arbeitgebern nach Wirtschaftswissenschaftlern und Informatikern zu den gefragtesten Absolventen - Stichwort: Fachkräftemangel. Insbesondere in der Automobilbranche sind Ingenieur Jobs vorhanden. Weitere wichtige Branchen für Jobs im Bereich Ingenieur sind der Maschinen- und Anlagenbau, die Chemie, der Großanlagenbau, die Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, die Logistik sowie die Luft- und Raumfahrt. In den letzten Jahren hat auch der Bereich der erneuerbaren Energien vermehrt für Stellenangebote im Bereich Ingenieur gesorgt. Hinzu kommen offene Stellen in der IT/Telekommunikation und im Consulting. Der Job-Markt für Ingenieure ist breit gefächert und bietet Karrierechancen in verschiedenen Spezialgebieten. Aufgrund ihrer guten Ausbildung und ihrer analytischen Fähigkeiten sind Ingenieure als Manager oder auch für sozial- und geisteswissenschaftliche Tätigkeiten geeignet - und bei Arbeitgebern beliebt.

 

Karriere als Ingenieur: Jobs mit hohem Anspruch

 

Voraussetzung für eine Karriere als Ingenieur ist in der Regel ein Studium. Master-Absolventen stehen auf der Wunschliste weit oben. Im Beliebtheitsranking bei Arbeitgebern folgen das Uni-Diplom, das FH-Diplom und etwas abgeschlagen der Bachelor. Entscheidend für viele Personaler sind am Ende die Schwerpunkte des Studiums und die Noten. Neben solidem Fachwissen und praktischer Erfahrung sollten Bewerber Flexibilität und Mobilität mitbringen. Auslandseinsätze und Reisen stehen im Ingenieurs-Beruf auf der Tagesordnung. Und wer als Entwicklungsingenieur, Qualitätsingenieur, Wirtschaftsingenieur oder Unternehmensberater richtig Karriere machen möchte, sollte gutes Englisch in Wort und Schrift beherrschen. Die Consulting-Branche schätzt Ingenieure für ihre analytischen Fähigkeiten und für ihr strukturiertes und lösungsorientiertes Handeln. Klassische Schwerpunkte sind Technologieberatung, Strategieberatung und Managementberatung. Ingenieure werden häufig am Porsche-Standort Zuffenhausen bei Stuttgart, im Ruhrgebiet und in Frankfurt am Main gesucht. Andere Städte und industrielle Ballungsräume bieten ebenfalls regelmäßig Ingenieur Jobs an.