Anzeige
Anzeige

Der Umzug des Bundestages nach Berlin hat Bonn nicht geschadet – im Gegenteil: Die Wirtschaft in der Stadt am Rhein floriert. Jobs in Bonn gibt es in zahlreichen Branchen. Schwerpunkte bei den Stellenangeboten setzt dabei eindeutig der Dienstleistungssektor mit Behörden, Nichtregierungsinstitutionen und weiteren Unternehmen. Die Bundesstadt mit ihren knapp 330.000 Einwohnern ist auch Sitz einiger privatisierter ehemaliger Staatsunternehmen.

Jobs in Bonn: Starker Dienstleistungssektor


Mehr als 70 Prozent aller Beschäftigten in Bonn arbeiten im Dienstleistungssektor. Viele Bundesbehörden sind nach dem Umzug des Bundestages in Bonn verblieben oder haben sich neu angesiedelt. Bonn ist zudem ein starker Wissenschaftsstandort. Hier sitzen der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und verschiedene Stiftungen wie die Friedrich-Ebert-Stiftung. Auch die Vereinten Nationen (UN) betreiben einige Einrichtungen und Programme in Bonn mit dem Schwerpunkt Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Dazu zählen der UN-Campus mit Instituten der Universität der Vereinten Nationen (UNU) und das Europäische Zentrum für Umwelt und Gesundheit der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Stellenangebote in der Wirtschaft


Für Stellenangebote und Jobs in Bonn sorgen im Bereich der Privatwirtschaft einige Großunternehmen, die ebenfalls früher staatlich waren: Die Deutsche Telekon AG, die Deutsche Post AG, die Deutsche Postbank AG und die DHL GmbH haben in der Bundesstadt am Rhein ihre Hauptsitze. Gemeinsam stellen diese Unternehmen einen bedeutenden Teil der Arbeitsplätze in der Region Bonn. Weitere erfolgreiche Bonner Unternehmen in der Privatwirtschaft sind unter anderem die SolarWorld AG und die Haribo GmbH & Co. KG, die im Stadtteil Kessenich ansässig ist.