Anzeige
Anzeige

Münster ist traditionell mehr eine Stadt der Wissenschaft und der Verwaltung als ein Industriestandort. Jobs in Münster finden sich daher überwiegend in Behörden und Bildungseinrichtungen, aber auch in Handel und Dienstleistung. Viele Forschungseinrichtungen runden das wirtschaftliche Profil der Stadt in Westfalen ab.

Jobs in Münster: Wissenschaft und Forschung als Profilschwerpunkt

Münster zählt knapp 290.000 Einwohner. Gleichzeitig sind an den Hochschulen der Stadt in Westfalen rund 45.000 Studierende eingeschrieben. Münster ist jedoch nicht nur im Stadtbild studentisch geprägt, sondern ist auch Standort vieler bedeutender Forschungseinrichtungen, die wirtschaftsnah agieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Gebiet der Nanobiotechnologie. Für Jobs in Münster sollen hier unter anderem Einrichtungen wie das Nano-Bioanalytik-Zentrum (NBZ) und das Center for Nanotechnology (CeNTech) sorgen. Gesundheitswirtschaft und Energietechnologie sind weitere Forschungsschwerpunkte in Münster.

Stellenangebote: Münster als „Schreibtisch Westfalens“

Wegen der hohen Dichte an Behörden, Regierungsinstitutionen und weiteren Verwaltungseinrichtungen wird Münster auch der „Schreibtisch Westfalens“ genannt. Bedeutende Industrieunternehmen sind zwar mit Firmen wie dem Lack- und Farbenhersteller Brillux und der BASF Coatings GmbH im Stadtteil Hiltrup ebenfalls vertreten. Doch liegt ein weiterer Schwerpunkt des Arbeitsmarktes und der Stellenangebote eindeutig im Dienstleistungsbereich. In Münster sind Finanzdienstleister aus den Bereichen Bank und Versicherung ansässig, darunter etwa die Provinzial NordWest, Deutschlands zweitgrößte öffentliche Versicherungsgruppe. Außerdem haben bedeutende Handelsketten wie der Online-Buchhändler buch.de dort ihren Sitz. Auch im IT-Sektor finden sich einige hoch spezialisierte Dienstleister in Münster.