Existenzgründung: So gelingt Sie Ihnen

Vermutlich steht jeder einmal vor dem Punkt, an dem man mit dem Gedanken spielt, sich selbstständig zu machen und den Schritt in eine eigene Existenz zu wagen. Egal ob der Wunsch aus der Not heraus entsteht oder es sich um eine Idee, einen lang gehegten Traum oder einfach praktisches Denken handelt.

Tipps für Existenzgründung

 Die passende Technik finden Sie mit einem Alternate-Gutschein. 

 Denn die Selbstständigkeit wird nicht einfach sein und wer unvorbereitet herangeht, stürzt schneller wieder ab, als er es ahnt. Auch Ideenreichtum ist gefragt, um sich auf dem freien Markt zu halten. Andernfalls geht man in einer Flut anderer Selbstständiger unter und ist nur ein weiteres kleines Licht. Deshalb ist die Vorbereitung das absolute A & O. Anschließend folgt eine ganze Reihe an Tipps, die Sie vor der Gründung beachten sollten. 

 Machen Sie sich viele Gedanken. Zweifel und Ängste sind dabei vollkommen normal, diese Sorgen auch dafür, dass Sie es nicht überstürzen. Erst, wenn Sie sich absolut bereit fühlen, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen, sollten Sie das auch tun. 

  • Holen Sie sich professionelle Hilfe von einem Gründungsberater. Dieser kann Ihnen auch bei der Erstellung eines Businessplans helfen. Dieser ist ebenso wichtig wie die Idee an sich.  Ohne Businessplan haben Sie bei Banken z.B gar nicht erst die Chance auf einen Kredit oder anderweitige Unterstützung. Daher sollte dieser professionell sein, gut durchdacht und auf einem vorzeigbaren Stand. Übrigens schlagen Sie so gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie erfüllen die Pflicht eines Businessplanes und Sie prüfen Ihre Idee auf Herz und Nieren. Mit einer halbgaren Idee oder gar einer, die gar nicht funktioniert, ist Ihr Unternehmen fast schon zum Untergang verurteilt. 

Unsere Angebote für Sie

 Die Ideen auf Ihrem Computer schützen Sie ganz einfach mit einem McAfee-Gutschein. 

    • Mit Hilfe des Businessplans können Sie Förderkredite bei Banken erhalten, wenn Sie diese benötigen. 
  • Fördergelder gibt es beispielsweise auch vom Arbeitsamt oder anderen Institutionen. Solche Zuschüsse erleichtern Ihnen den Start in die eigene Existenz und sollten unbedingt genutzt werden, wenn die Möglichkeit besteht. 
    • Lassen Sie sich vor der Gründung von einem externen Unternehmen beraten und während sowie nach der Gründung unterstützen. So stehen Sie mit Ihren Entscheidungen nicht alleine da und können sich auf die Erfahrung anderer stützen. 
    • Kümmern Sie sich rechtzeitig um eventuell notwendige Versicherungen, um sich selbst und Ihr Unternehmen zu unterstützen. 
  • Vergessen Sie die Formalitäten nicht. Dazu zählt unter anderem das Finanzamt. 

Die Abbruchrate 

 Oftmals heißt es, dass rund 30 % der Existenzgründungen wieder im Sande verlaufen. Tatsächlich hält sich diese Annahme seit Jahren – allerdings gilt es hierbei zu bedenken, dass viele Gründer sich nicht richtig vorbereiten und unter der enormen Belastung einer Selbstständigkeit langsam zusammenbrechen.  

 Das muss für Ihre Pläne nicht zur bitteren Realität werden. Indem Sie sich gut vorbereiten, können Sie böse Überraschungen vermeiden. 

Mit den OTTO Gutscheinen finden Sie das passende Equipment für Ihr neues Büro zu Sparpreisen.

Achten Sie auf sich 

 So toll Ihre Pläne auch sein mögen und egal wie wichtig Ihnen der Erfolg ist, so sollten Sie nicht vergessen, dass Sie auch noch ein Privatleben haben. Der Stress, der mit einer Gründung einher geht, sollte Sie nicht einnehmen. Denken Sie daran, regelmäßige Pausen einzulegen und die Arbeit auch mal ruhen zu lassen.  

Nur wenn Sie all diese Dinge beachten, motiviert bleiben und sich nicht vorschnell unterkriegen lassen, kann es Ihnen gelingen, aus Ihrer Idee ein funktionierendes Unternehmen zu machen. 

Schützen Sie das Kapital Ihres Unternehmens mit einem Gutschein von Schutzklick.