Cyberrisiken überfordern Vorstände

Etliche IT-Fachleute sehen ihre Vorstände mit den Risiken durch Cyberangriffe überfordert.

csc. KÖLN, 31. Mai.
… Bei einer Umfrage der Beratung Control Risks in 20 Ländern gab fast die Hälfte an, die Führungsetage ihres Unternehmens würde die Bedrohung aus dem Netz nicht ernst genug nehmen. Gut 30 Prozent zeigten sich sehr oder extrem besorgt, ihr Unternehmen könne Opfer einer Cyberattacke werden. Bei einem Drittel sei kein Krisenplan für einen solchen Fall vorhanden. Es gibt aber große Unterschiede zwischen Ländern: In den Vereinigten Staaten haben 90 Prozent der Unternehmen einen Notfallplan, in Deutschland 81 Prozent, in Frankreich aber nur 36 Prozent.

 

Alle Rechte vorbehalten © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main

Vervielfältigungs- und Nutzungsrechte für F.A.Z.-Inhalte erwerben Sie auf www.faz-rechte.de