Master-Abschluss rechnet sich

Wer eine Universität oder Hochschule mit dem Bachelor-Abschluss verlässt, verdient auf lange Sicht deutlich weniger als Master- oder Diplomabsolventen.

Master Abschluss

 

… Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg ergab schon bei 25 Jahre alten Beschäftigten Unterschiede: Als Bachelor lag ihr durchschnittliches monatliches Bruttogehalt bei 2750 Euro, mit Master waren es 2900 Euro. Der Unterschied wächst mit größerer Berufserfahrung, was das Einkommen mit 34 Jahren zeigt: Es lag für Bachelorabsolventen bei 3880 Euro brutto, mit Master oder Diplom in der Tasche steigt es auf 4380 Euro. Auch bei den Tätigkeiten zeigten sich Unterschiede, berichtete das IAB. Das höchste Anforderungsniveau erreiche mehr als die Hälfte der Master-, aber nur ein Drittel der Bachelorabsolventen.

umx.
Alle Rechte vorbehalten © Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt am Main
Vervielfältigungs- und Nutzungsrechte für F.A.Z.-Inhalte erwerben Sie auf www.faz-rechte.de