Gehaltsverhandlung im Berufsleben

Sie treten einen neuen Job an, und wollen richtig über Ihr zukünftiges Gehalt verhandeln? Oder aber sind Sie bereits angestellt und wollen zum neuen Jahr eine Veränderung? Ganz egal, was der Grund dafür ist, dass Sie mit Ihrem Arbeitgeber in Gehaltsverhandlungen gehen, wir wollen Ihnen einige nützliche Tipps an die Hand geben, mit denen das Gespräch ein voller Erfolg für Sie werden kann. Also – passen Sie jetzt gut auf. Vielleicht lernen Sie noch den ein oder anderen Trick, den Sie bisher nicht kannten, der aber eventuell das letzte bisschen ist, das zum Erfolg für Sie führt.

  • Nennen Sie immer eine höhere Zahl, als Sie eigentlich anstreben. Für beide Seiten ist Verhandlungsspielraum wichtig. Immerhin wollen Sie nicht unter Ihre Schmerzgrenze gehen – was Sie aber zwingend müssten, wenn Sie mit dem Gehalt beginnen, dass Sie eigentlich wollen.
  • Verhalten Sie sich sympathisch und bleiben Sie konsequent. Wenn Ihnen ein Angebot nicht gefällt, lehnen Sie es ab. Tendenziell sagt man auch, dass man das erste Angebot des Chefs niemals annehmen sollte, denn es ist nicht das beste, was bei den Verhandlungen rauskommen kann.
Gehaltserhöhung
  • Trauen Sie sich, nach mehr Geld zu fragen. Das ist der allerwichtigste Punkt der ganzen Liste. Denn: Wer nicht fragt, wird auch nicht mehr bekommen. Bringen Sie zeitgleich Ihre Vorzüge und Leistungen vor, damit Ihr Arbeitgeber sieht, dass die Gehaltsverhandlungen auch gerechtfertigt sind.
  • Bereiten Sie sich gut auf das Gespräch vor. Unvorbereitet sein bedeutet am Ende vielleicht, dass Sie keine Gehaltserhöhung erhalten.
  • Sie kennen Ihren Chef am besten – also sollten Sie sich auch ganz individuell auf das Gespräch vorbereiten. Wenn Sie wissen, dass Ihr Arbeitgeber Ehrlichkeit über alles schätzt, sollten Sie auch direkt die Karten auf den Tisch legen und die Verhandlungen nicht zu einem langen Spiel machen.

Unsere Angebote für Sie

  • Beachten Sie bei Ihren Wünschen auch die äußeren Umstände, also die Größe der Firma, die aktuelle Wirtschaftslage usw.
  • Warten Sie auf den passenden Moment. Wenn Ihr Chef gerade eine schlechte Woche hat, sollten Sie auf keinen Fall nach einer Gehaltserhöhung fragen. Die Antwort wird wohl direkt Nein sein.
  • Weihen Sie Ihren Arbeitgeber in Ihre langfristigen Karrierepläne ein. Planen Sie Fortbildungen? Eine höhere Position? Gibt es Ziele, die Sie innerhalb des Unternehmens erreichen wollen? All diese Dinge können sich positiv auf das Gespräch auswirken!
  • Lassen Sie Ihren Chef zu Wort kommen. Das ist wichtig – und so erhalten Sie einen genauen Einblick in dessen Sichtweisen, ein weiterer wichtiger Punkt. So können Sie innerhalb des Gesprächs seine Zweifel ausräumen und haben auf jedes Gegenargument die passende Antwort.

Mit diesen Tipps sollte Ihnen ein erfolgreiches erstes Gespräch auf jeden Fall gelingen – wir wünschen viel Erfolg!

Die richtige Kleidung für das entscheidende Gespräch finden Sie mit einem Gutschein bei breuninger.