„Wir mussten uns leider gegen Sie entscheiden“ – Die Aufgaben eines Personalers

Obwohl weithin angenommen wird, dass genau dieser Satz im Leben eines Personaler oft fällt, beschäftigt sich das Human Ressource Management nicht ausschließlich damit – und schon gar nicht hauptsächlich. Im Personalmanagement sind die Aufgaben so vielfältig wie im Rest des Unternehmens auch. Vielleicht sogar einen Ticken breitgefächerter, weil mit so vielen unterschiedlichen Menschen und Individuen zusammengearbeitet wird. 

Von Human Ressource spricht man, wenn es um die Mitarbeiter eines Unternehmens geht und deren Fähigkeiten und Wissen, das dem Unternehmen natürlich zur Verfügung steht. Immerhin wurden die einzelnen Personen aufgrund dieser Qualifikationen eingestellt. Damit kein heilloses Chaos ausbricht, braucht es gewissermaßen einen Teamleiter, also jemanden, der alles lenkt und die Geschicke der einzelnen Mitarbeiter nicht nur kennt und einzuschätzen weiß, sondern auch genau so einsetzen kann, dass es dem Unternehmen einen Vorteil bringt. Damit kein heilloses Chaos ausbricht, braucht es einen Teamleiter, der alles lenkt. Er kennt die Stärken der einzelnen Mitarbeiter und weiß auch in welchen Bereichen diese am besten eingesetzt werden können, um für das Unternehmen auch Vorteile zu bringen. Dementsprechend befasst sich Human Ressource mit jedem Bereich, der eine Überlappung mit dem Einsatz der Mitarbeiter hat. 

Passende Literatur zum Thema Personalmanagement finden Sie auch günstig bei Weltbild 

Da diese Aufgaben so vielfältig sind, gibt es nicht nur ein Berufsbild im Personalmanagement, sondern ganz viele. Jeder Mitarbeiter hat eine andere Spezialisierung – zum Beispiel auf Recruiting oder Personalentwicklung. Damit Sie einen besseren Überblick haben, nachfolgend eine kurze Übersicht der gängigsten Bereiche: 

  • Consulting 
  • Feel Good Management 
  • Recruiting 
  • Personalführung 
  • Personalverwaltung 
  • Personalentwicklung
  • Personalkommunikation

Für jemanden, der einen Job in einer solchen Abteilung sucht, kann das zunächst verwirrend sein. Wenn in der Stellenanzeige nichts weiter spezifiziert ist, bleibt dem Bewerber nichts anderes übrig, als gezielt nach den vorwiegenden Aufgabenbereichen zu fragen. Natürlich hat jeder seine persönlichen Präferenzen – auch im HR Management – und demnach sollte man sich seinen Job auch aussuchen. 

Dennoch gibt es einige Qualitäten, die Sie als Personaler unbedingt mitbringen sollten. Zum Einen ist eine entsprechende Vorqualifikation wichtig, also ein Studium. Das kann von BWL bis hin zu Pädagogik fast alles themenverwandte sein. Auch Juristen könnten beispielsweise quer in die HR-Branche einsteigen und viel Erfolg haben. Die eigentlichen Qualitäten liegen aber im Soft Skill-Bereich, immerhin werden Sie viel mit Menschen zu tun haben. Und deren Reaktionen sind nicht immer absehbar, also braucht es ein gewisses Set an Fähigkeiten, um mit den einzelnen Individuen umgehen zu können. 

  • Feingefühl und Sensibilität sind das A&O 
  • Auch Kommunikationsfähigkeiten sollten Sie besitzen 
  • Kaufmännisch sollten Sie auf der Höhe sein 
  • Belastbarkeit und Flexibilität sind wichtig 
  • Ebenso wie eine hohe Motivation 
  • Sind Sie ein Organisationstalent und besitzen Durchsetzungsvermögen ist das umso besser  
  • Nicht zu guter Letzt sollten Sie selbstsicher auftreten können 
  • Das hilft auch im Umgang mit Menschen, der Ihnen gefallen sollte 
  • Eine gute Menschenkenntnis ist ebenfalls von Vorteil, vor allem wenn diese fundiert ist 

Sie sehen, es gibt eine ganze Liste an Anforderungen, um als Personaler eingestellt zu werden und glücklich im neuen Job durchstarten zu können. Im Endeffekt geht es nämlich nur darum, dass die Mitarbeiter des Unternehmens zufrieden sind – und das Unternehmen mit Ihren Fähigkeiten glücklich zu bereichern.