New Work – Arbeitswelt 4.0

Die Arbeitswelt steckt mitten im Wandel.

Schon lange ist es nicht mehr so, dass man in einem unpersönlich gehaltenen Großraumbüro mit vierzig anderen Menschen sitzt und seiner dumpfen Arbeit nachgeht. Hierarchien werden aufgebrochen, der Workspace verändert sich, die Kollegen werden immer wichtiger und das, was man selbst möchte, rückt weiter in den Vordergrund.

Was klingt wie die komplette Revolution der bisherigen Arbeitswelt ist auf einige gebündelte Faktoren zurückzuführen – und laut Frithjof Bergmann schon etliche Jahre überfällig.

New Work in der Arbeitswelt 4.0

Die Definition von New Work

Die Arbeitswelt befindet sich aufgrund der stattfindenden Globalisierung und auch wegen der fortschreitenden Digitalisierung im Wandel. Das hat Konsequenzen für die bisher gekannte Arbeitswelt und wurde im Rahmen einer Forschung durch Sozialphilosoph Frithjof Bergmann untersucht.

Laut Bergmann ist das bisherige Arbeitssystem veraltet und dem neuen Zeitalter nicht angepasst. Sein Gegenmodell zum Kapitalismus – Die Bewegung „New Work“ entstand.

Innerhalb dieser dreht sich alles darum, dass die Welt sich von einer Industrie- zu einer Wissensgesellschaft wandelt – eine Anpassung in den verschiedensten Lebensbereichen ist notwendig. So setzt New Work darauf, dass eine höhere Flexibilität für den Arbeitnehmer geschaffen wird. Zeitlich, räumlich sowie organisatorisch soll er mehr Handhabe bekommen. Aber auch Unternehmensstrukturen werden einer Generalüberholung unterworfen und neue Arbeitsräume geschaffen. Die Arbeitswelt 4.0 ist also längst auf dem Vormarsch.

New Work im Alltag

Tatsächlich ist dieses Konzept gar nicht mehr so futuristisch, wie es im ersten Moment klingen mag. In vielen Branchen werden Ansätze daraus bereits erfolgreich umgesetzt und praktiziert. Dazu zählen zum Beispiel: Flexible Arbeitseinteilung und -zeiten sowie Home-Office.

Mit verschiedenen Arbeitsstrukturen und -modellen ermöglicht der Arbeitgeber es seinen Angestellten, die Arbeit besser in den Alltag zu integrieren. Die Motivation auf beiden Seiten steigt, ebenso die Leistung des Angestellten. Im Büro selbst wird auf Selbstständigkeit Wert gelegt, es gibt viele neue Herausforderungen und die Arbeitnehmer erhalten viele Freiheiten – die Kollegen werden zu Freunden und manchmal auch zur zweiten Familie.

New Work – Bad Work?

Obwohl das Konzept vielversprechend klingt und in vielen Unternehmen bereits erfolgreich umgesetzt wird, gibt es noch immer viele Kritiker. Eine Verschmelzung von Privatleben mit der Arbeit bringt auch Nachteile mit sich, heißt es oft.

Coworking-Space, Home-Office und andere Arbeitsmodelle bieten für Kritiker ein hohes gesundheitsschädliches Potenzial – man begibt sich von einer geregelten Arbeitszeit in eine 24h-Verfügbarkeit, verbringt zu viel Zeit mit der Arbeit und zu wenig mit der eigenen Freizeit.

Dazu gilt es abschließend natürlich zu sagen, dass jedes Konzept Stärken und Schwächen aufweist und erst mit der individuellen, achtsamen Umsetzung perfektioniert werden kann. So auch New Work – das Modell der Arbeitswelt 4.0. Wir befinden uns unlängst auf dem Weg in neue Gefilde, vielleicht arbeiten auch Sie bald in der Zukunft, wer weiß?

Leistungsfähige Laptops für Ihre Arbeit im Home-Office kriegen Sie mit SATURN Gutscheinen günstiger.

Unsere Angebote für Sie