Anzeige
Anzeige

Viele Uni-Absolventen wünschen sich eine Karriere im Bereich der Bankdienstleistungen. Jobs gibt es insbesondere in der Finanz-Metropole Frankfurt am Main. Chancen auf eine Anstellung in der Finanzbranche bestehen jedoch in allen größeren Städten. Neben klassischen Bankkaufleuten sind studierte Volks- und Betriebswirte mit Schwerpunkt Controlling oder Finanzen gefragt. Fremdsprachenkenntnisse, Auslandspraktika und eine ständige Lernbereitschaft helfen bei der Karriere.

Bankdienstleistungen: Jobs mit Karrierepotenzial

 

Kaum eine Branche bietet vielfältigere Jobmöglichkeiten als die Kreditwirtschaft. Vom klassischen Privat- oder Firmenkundengeschäft über das Investmentbanking bis hin zum Compliance-Management stehen Einsteigern und etablierten Kräften viele Jobs im Bereich Bankdienstleistungen offen. Der lange Weg in das Management einer Bank setzt einiges voraus. Abiturienten haben eine zweijährige Banklehre vor sich - Pflicht ist das zwar nicht, spätere Arbeitgeber sehen eine abgeschlossene Ausbildung trotzdem gern. Wer auf eine Führungsposition aus ist, benötigt zusätzlich einen akademischen Abschluss. Arbeitgeber aus der Finanzbranche suchen bevorzugt betriebswirtschaftliche Akademiker. Fächer wie Finanzierung, Rechnungswesen und Controlling sind als Schwerpunkte gefragt. Nach abgeschlossenem Studium folgen ein bis zwei Trainee-Jahre, bevor Jung-Banker erstmals in Sachen Bankdienstleistungen Jobs antreten. Wichtig sind für die Karriere qualifizierte und internationale Praktika in der Geldbranche, also bei Banken, Versicherungen, Wirtschaftsprüfern oder Finanzdienstleistern.

 

Bankdienstleistungen: Jobs in der Finanzbranche

 

Frankfurt am Main hat mit "Bankfurt" und "Mainhatten" zwei vielsagende Kosenamen. Letzterer bezieht sich weniger auf die für deutsche Verhältnisse imposante Hochhaus-Skyline als auf die bemerkenswerte Anzahl an Banken und Finanzdienstleistern vor Ort. Die Main-Metropole verfügt deshalb über einen stark frequentierten Stellenmarkt und viele Stellenangebote im Bereich Bankdienstleistungen. Andernorts haben Jobsuchende ebenfalls Chancen. Banken, Bankdienstleistungen und Jobs in der Branche gibt es in jeder größeren Stadt. Kundenberater, Vertriebsexperten, Mathematiker, Volkswirtschaftler, Sachbearbeiter sowie Bank- und Versicherungskaufleute sind gefragt. Gute Chancen haben Bewerber, die eine selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität, Kontaktfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein vorweisen. Darüber hinaus sind Fremdsprachenkenntnisse gerne gesehen, ebenso wie Engagement, ständige Lernbereitschaft und ein Grundinteresse an Wirtschaft und Politik. Die Einordnung aktueller Steuerpolitik und ein Blick über den Tellerrand helfen bei der Beratung von Privat- und Geschäftskunden.