Stellenangebote finden

Groß- und Außenhandel Jobs finden

Im Groß- und Außenhandel sind Organisationstalente, Verhandlungsprofis, Kommunikatoren, Mathematikprofis, Logistiker, Ein- und Verkäufer mit Leidenschaft, Sprachtalente und Teamplayer gefragt. Das Betätigungsumfeld bei Groß- und Außenhandel Jobs liegt traditionell im Büro, im Warenlager oder im Außendienst. Für Kaufleute ergeben sich verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten. Aber auch Profis aus anderen Berufsfeldern sind gefragt - Logistiker, Personaler und klassische Wirtschaftswissenschaftler zum Beispiel.

Es wurden über 500 Stellenangebote für die Suche nach Groß- und Außenhandel gefunden

Grosshandel Aussenhandel Jobs in weiteren Städten

Groß- und Außenhandel Jobs: abwechslungsreiches Betätigungsfeld

Etwa 16.000 Jugendliche beginnen jedes Jahr in Deutschland eine kaufmännische Ausbildung im Groß- und Außenhandel. Der Beruf liegt damit auf Platz sechs der am häufigsten gewählten Karrierewege von Schulabsolventen. Entsprechend hoch ist die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt: Jobs im Bereich Groß- und Außenhandel gibt es bei den rund 125.000 Unternehmen der Branche in Deutschland mit ihren etwa 1,7 Millionen Beschäftigten und über 1,8 Billionen Euro Jahresumsatz ausreichend. Und das Betätigungsfeld ist breit gefächert: Groß- und Außenhandel Jobs beschränken sich nicht nur auf Kaufleute. Logistiker, Finanzexperten, Personaler und Vertriebler sind ebenfalls gefragt. Doch nicht jeder Kleinbetrieb leistet sich Experten - als Kaufmann oder Kauffrau im Groß- und Außenhandel sind deshalb Flexibilität und ein breites Wissensspektrum Voraussetzungen für eine Karriere.

Groß- und Außenhandel: Jobs mit Fortbildungspotenzial

Stellenangebote im Bereich Groß- und Außenhandel finden Jobsuchende in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftszweige. Stark frequentiert ist der Arbeitsmarkt in industriell geprägten Städten oder Wirtschaftszentren. Beispiele sind Stuttgart mit seiner großen Automobilindustrie und das Finanzzentrum Frankfurt am Main. Der Außenhandel ist traditionell an Verkehrsknotenpunkten und in Hafenstädten wie Hamburg, Bremerhaven, Wilhelmshaven und Rostock gut aufgestellt. Grundsätzliche Aufgabe des Groß- und Außenhandels ist der Einkauf von Waren großer Stückzahlen in verschiedenen Branchen. Warenabnehmer sind Handwerks- oder Einzelhandelsunternehmen, das Gastgewerbe, regionale Großhändler sowie industrielle oder sonstige gewerbliche Betriebe. Groß- und Außenhandelskaufleute sorgen für eine kostengünstige Lagerhaltung und den reibungslosen Warenfluss zwischen Herstellern, Weiterverarbeitern und Endverteilern. Sie haben im Laufe ihrer Karriere die Möglichkeit, durch den Besuch weiterführender Fachschulen eine höhere kaufmännische Qualifikation zu erwerben. Fachkaufmänner, Fachwirte oder Betriebswirte sind gängige Fortbildungsberufe.