Stellenangebote finden

Jobs in der Konsumgüter- und Kosmetik-Branche finden

Zur Markteinführung neuer Produkte und zur Erschließung zusätzlicher Absatzkanäle investieren die Unternehmen der Konsumgüterindustrie zunehmend in Marketing und Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung. Das schafft regelmäßig neue Jobs in der Konsumgüter- und Kosmetik-Branche – für Wirtschaftswissenschaftler ebenso wie für Ingenieure, Software-Entwickler und Naturwissenschaftler. Potenzielle Arbeitgeber finden sich in mehr als 20 Wirtschaftszweigen. Als vielversprechende Anlaufstelle bei der Jobsuche gilt unter anderem Düsseldorf als Hauptsitz der Henkel AG & Co. KGaA.

Es wurden über 500 Stellenangebote für die Suche nach Konsumgüter und Kosmetik gefunden

Konsumgüter Kosmetik Jobs in weiteren Städten

Jobs in der Konsumgüter- und Kosmetik-Branche: abwechslungsreich und zukunftssicher

Konsum ist für viele Menschen ein Lebensstil und Ausdruck der eigenen Identität: Mithilfe von Kleidung, Accessoires, Kosmetik und Lebensmitteln grenzen sich die Individuen einer Gesellschaft seit jeher voneinander ab. Supermärkte und Warenhäuser haben schon lange darauf reagiert: Eine überwältigende Vielfalt an Produkten macht das Einkaufen selbst zu einem Erlebnis. Der Umsatz alleine im deutschen Konsumgütermarkt betrug 2012 über 575 Milliarden Euro. Laut Prognosen wird der Einzelhandelsumsatz mit kosmetischen Erzeugnissen und Körperpflegemitteln im Jahr 2020 rund 12,4 Milliarden Euro betragen. Weltweit liegt das Marktvolumen für Konsumgüter bei 13,6 Billionen Euro – eine gewaltige Branche, die sich auch durch volkswirtschaftliche Krisen nicht beeinträchtigen lässt. Jobs in der Konsumgüter- und Kosmetik-Branche gelten als zukunftssicher und abwechslungsreich. Alleine die Kosmetikbranche erfindet sich ständig neu: Fast täglich entstehen in den Labors der Welt neue Wirkstoffe, die Pflegeprodukte noch wirksamer und gleichzeitig günstiger machen.

Jobs in der Konsumgüter- und Kosmetik-Branche: Arbeiten bei Weltkonzernen

Die Konsumgüterindustrie ist hinsichtlich ihrer Produkte auffällig heterogen: Neben Automobilfirmen zählen Zigarettenkonzerne, die Kosmetikindustrie sowie Uhren- und Schmuckhersteller zum Gesamtumfang des Wirtschaftszweigs. Entsprechend vielfältig sind die vielen Stellenangebote in der Konsumgüter- und Kosmetik-Branche: Verkaufsmitarbeiter haben ebenso Chancen wie Absolventen der Betriebswirtschaftslehre. Ihre Einsatzgebiete erstrecken sich von den Bereichen Marketing und Vertrieb über das Supply Chain Management bis hin zum Finanz- und Rechnungswesen. Auch Chemiker, weitere Naturwissenschaftler und Ingenieure sind in der von Innovationen getriebenen Branche gefragt. Für junge Akademiker ergeben sich optimale Karriereperspektiven: Frische Ideen und Konzepte sind aufgrund des anhaltenden Konkurrenzdrucks auf dem globalisierten Markt willkommen. Personaler achten darüber hinaus auf Stressresistenz, Teamfähigkeit und Kreativität. Technisches Know-how und unternehmerisches Denken gehören je nach angestrebter Position ebenfalls zum Anforderungsprofil. Zu den weltweit größten Arbeitgebern der Konsumgüterindustrie zählen Samsung, Hewlett-Packard, The Procter & Gamble Company und Sony. Der französische Konzern L'Oréal dominiert die Kosmetikindustrie.