25 km

Stiftung Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Künstlerische*r Direktor*in (m/w/d)
Berlin
Aktualität: 28.05.2024

Anzeigeninhalt:

28.05.2024, ​Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen
Berlin
Künstlerische*r Direktor*in (m/w/d)
Sie sind für die zukunftsgewandte künstlerische wie programmatische Gesamtausrichtung der Stiftungsarbeit selbständig verantwortlich. Sie setzen entsprechende Impulse, initiieren und gestalten notwendige Prozesse für die künstlerische und programmatische Weiterentwicklung der Stiftung. Gemeinsam mit dem Verwaltungsdirektor verantworten Sie als Vorstand die Geschäfte und die laufende Verwaltung der Stiftung sowie deren organisatorische Fortentwicklung. Eine besondere Herausforderung des Gesamtvorstands ist die Etablierung der Institution im Zwischenquartier mit gleichzeitiger Planung des neuen Filmhauses, dessen Fertigstellung in 2035 vorgesehen ist. Im Einzelnen obliegen der Künstlerischen Direktion folgende Aufgaben: Entwicklung und Umsetzung der strategisch-inhaltlichen Leitung der Stiftung mit Ihren Fachabteilungen und -bereichen; Innovative Weiterentwicklung der Programmatik und der zahlreichen Vermittlungsangebote der Stiftung unter Berücksichtigung von gesellschaftsrelevanten Themen und Trends; Inhaltliche und räumliche Konzeption und Gestaltung eines neuen Filmhauses und dessen kontinuierliche Weiterentwicklung; Impulssetzung für die Steuerung der zahlreichen notwendigen Transformations- und Reformprozesse, mit denen auf die gesellschaftlichen Herausforderungen reagiert und reflektiert wird; Verankerung der Deutschen Kinemathek als eine der bedeutendsten Einrichtungen zu Geschichte und Gegenwart des Bewegbildes einschließlich ihrer Rolle in der Erinnerungskultur einer demokratisch-pluralistischen Gesellschaft; Erhöhung der Wahrnehmung ihrer Angebote in der Breite der Gesellschaft; Profilierung und Weiterentwicklung der Institution durch innovative und experimentelle Formate im Zwischenquartier und am neuen dauerhaften Standort einschließlich Einbindung neuer Publikumsschichten; Vorbereitende inhaltliche Gestaltung des neuen Filmhauses sowie weitere Stärkung der nationalen und internationalen Bedeutung der Deutschen Kinemathek; Sektionsleitung Retrospektive/Classics bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin (Berlinale); Repräsentation der Stiftung in relevanten Gremien in Politik, Verbänden, Stadtgesellschaft, Fachwelt und Wissenschaft.
Abgeschlossenes Hochschulstudium bevorzugt mit Promotion, vorzugsweise in Film-, Kultur- oder Medienwissenschaften, Kunstgeschichte bzw. einem verwandten geisteswissenschaftlichen Bereich; Mehrjährige Berufserfahrung idealerweise in einer entsprechend vergleichbaren Führungsposition im Bereich der Kultur- und Medienbranche; Ausgezeichnete Vernetzung im nationalen und internationalen Museums-, Film- Fernsehsowie Kulturbereich; Befähigender, vertrauenswürdiger und motivierender reflektierter Führungsstil mit der Förderung einer offenen, konstruktiven Feedback-Kultur; Souveränes und überzeugendes Auftreten; Verhandlungserfahrung und -geschick, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit; Deutschkenntnisse mit C1-Level sowie verhandlungssichere Englischkenntnisse. Gute Kenntnisse einer weiteren Sprache von internationaler Bedeutung wären wünschenswert. Ein Bekenntnis zur gesellschaftlichen Verantwortung von kulturellen Institutionen hinsichtlich Diversität, Fairness, gegenseitiger Wertschätzung und Nachhaltigkeit wird vorausgesetzt. Fähigkeit und Bereitschaft zur Interessensvertretung der Stiftung im politischen wie auch im parlamentarischen Raum sowie im Umgang mit politischen Entscheidungsstrukturen und Personen.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte