25 km

Verkehrswesen Jobs finden

Das Verkehrswesen gilt als zukunftssichere, abwechslungsreiche Branche. Für die kommenden Jahre erwarten Experten einen Anstieg der Verkehrsteilnehmer ebenso wie neue technische Entwicklungen. Neben intelligenten Straßen sind regenerative Antriebstechnologien Beispiele für anstehende Veränderungen. Anpassungsfähigkeit und Kreativität im Umgang mit neuen technologischen Möglichkeiten sind wichtig für Angestellte im Verkehrswesen. Jobs finden sich bei Betrieben und Gesellschaften aus der Verkehrsbranche, Trägern aus dem Öffentlichen Verkehr sowie bei Logistikunternehmen, Baubetrieben, Ingenieurbüros, Aufsichtsbehörden und Beratungsunternehmen.

mehr...

Wirtschaftlicher Grundpfeiler Verkehrswesen: Jobs mit hoher Verantwortung

Das Verkehrswesen gilt als besonders vielseitige Branche, in der technische, ökologische und ökonomische Aspekte gleichermaßen zum Tragen kommen. Dasselbe gilt für potenzielle Bewerber: Wer Jobs im Bereich Verkehr ausüben möchte, weist bestenfalls ein interdisziplinäres und breites Wissensspektrum vor. Viele Ausbildungsangebote orientieren sich an diesem Anforderungsprofil. Beispiel Verkehrswesen: Zum Schwerpunkt der Ingenieurswissenschaften kommen fächerübergreifende Studienelemente der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften hinzu. Im Mittelpunkt der späteren Tätigkeiten stehen die Entwicklung und der Betrieb von Verkehrsmitteln. Hinzu kommen das Anlegen und der Betrieb von Verkehrswegen. Mathematisches Verständnis ist eine Grundvoraussetzung für eine Karriere in der Branche. Tiefgreifende Kenntnisse aus den Bereichen Elektrotechnik und Maschinenwesen sind ebenfalls notwendig. Als hilfreich gilt ein guter sprachlicher und schriftlicher Ausdruck – im Kontakt mit Kunden und Vorgesetzten sind erarbeitete Konzepte möglichst überzeugend zu präsentieren.

Arbeiten im Verkehrswesen: Jobs für Ingenieure, Betriebswirte und Quereinsteiger

Gemeinsam mit den Gebieten Logistik, Mobilität, Umwelt und Wirtschaft stellt der Verkehr ein zentrales Handlungsfeld der Zukunft dar. Ein funktionierendes Verkehrsnetz ist die Grundlage einer jeden erfolgreichen Volkswirtschaft. Insbesondere dem Verkehrswirtschaftsingenieur als Experten in der Schnittstelle zwischen den Wirtschaftswissenschaften und dem Verkehrsingenieurwesen räumen Forscher eine wichtige Bedeutung für die Zukunft ein. Für die nächsten Jahre ist ein deutlicher Anstieg des Güterverkehrs abzusehen. Qualifizierte Ingenieure, die innovative Konzepte entwickeln und wirtschaftliche Aspekte berücksichtigen, sind gefragt wie selten zuvor. Interdisziplinäres Wissen ist in dem dynamischen Wachstumsfeld des Verkehrswesens eine Grundvoraussetzung. Verkehrsingenieure sind häufig bei Städten oder Ländern angestellt. Als potenzielle Arbeitgeber kommen zudem Ingenieurbüros und die Hersteller von Verkehrssignalanlagen wie Ampeln infrage. Weitere Verkehrswesen Jobs gibt es für Logistikingenieure, Bauingenieure und Eisenbahningenieure. Auch Quereinsteiger wie Betriebswirte und Sozialwissenschaftler finden passende Stellenangebote im Bereich Verkehr.

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Häufig gesucht

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (Master/Uni-Diplom) für Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Nutzung digitaler Technologien in der Bauwerkserhaltung von Brücken und Ingenieurbauwerken der Verkehrsinfrastruktur
Bergisch Gladbach
Aktualität: 19.09.2022

Anzeigeninhalt:

19.09.2022, BASt
Bergisch Gladbach
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (Master/Uni-Diplom) für Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Nutzung digitaler Technologien in der Bauwerkserhaltung von Brücken und Ingenieurbauwerken der Verkehrsinfrastruktur
Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) hat ein »Expertennetzwerk Wissen - Können - Handeln« eingerichtet. Das BMDV bündelt hier die Expertise und Kompetenzen seiner Ressortforschungseinrichtungen und Behörden mit der Zielsetzung, den Dialog zwischen Experten aus Wissenschaft und Forschung, der Industrie und Wirtschaft sowie der Politik und Verwaltung zu fördern und zu intensivieren. Das Themenfeld 3 des Expertennetzwerkes »Verlässlichkeit der Verkehrsinfrastrukturen erhöhen« leistet einen Beitrag, um die Verkehrsinfrastruktur mit der erforderlichen Zuverlässigkeit an aktuelle und zukünftige Herausforderungen anpassen zu können. Dafür werden unter Berücksichtigung der Möglichkeiten einer fortschreitenden Digitalisierung Instrumente eines modularen Lebenszyklusmanagements zur Verfügung gestellt und Methoden einer vergleichenden Bewertung von Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit entwickelt, die in Systeme zur Entscheidungsunterstützung überführt werden. Konzeption, Bearbeitung und Betreuung von Forschungsvorhaben auf folgenden Gebieten: Erfassung des Stands der Technik und der Entwicklungspotenziale auf dem Gebiet der digitalen Technologien zur Unterstützung der Erhaltung von Brücken- und Ingenieurbauwerken u. a. mittels BIM, AR/VR und weiterer Verfahren der Bauwerksdiagnostik Entwicklung geeigneter Strategien zur objektivierten ortsreferenzierten Erfassung, Bewertung, Bereitstellung und Nutzung relevanter Informationen mittels digitaler Technologien und Ableitung von Anforderungen an Verfahren, Administration und Personal Ableitung von Empfehlungen für die Nutzung digitaler Technologien in der Bauwerkserhaltung (Empfehlungen zur Gewinnung und Nutzung verbesserter Informationen für eine optimierte Planung, Ausschreibung, Durchführung und Qualitätssicherung von baulichen Maßnahmen sowie als Grundlage für die Realisierung eines prädiktiven Lebenszyklusmanagements) Fachtechnische Stellungnahmen und Beratungen, Wissenstransfer Mitwirkung in Fachgremien
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom -Uni/TH-) der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefung konstruktiver Ingenieurbau, Maschinenbau, Physik oder vergleichbar Kenntnisse auf den Gebieten der Zustandserfassung und -beurteilung (z. B. Bauwerksprüfung, ZfP, Monitoring) und digitaler Technologien (z. B. BIM, AR/VR) Kenntnisse auf dem Gebiet Erhaltung von Brücken und Ingenieurbauwerken Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung Verhandlungsgeschick und Fähigkeit, argumentativ zu überzeugen Planungs- und Organisationsfähigkeit Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit Gute englische Sprachkenntnisse, vergleichbar Sprachniveau B1 nach GER Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Berufsfeld

Bundesland

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich verkehr:

Disponent (m/w/d) 03.10.2022 Ulm
Projektleiter Bau (m/w/d) 02.10.2022 Schönbrunn bei Dachau
Kaufmännische Assistenz Kalkulation (m/w/d) 29.09.2022 Bietigheim-Bissingen
Jungbauleiter (m/w/d) Innenausbau 29.09.2022 verschiedene Einsatzorte
Kundendienst Trainer (m/w/d) 28.09.2022 Norderstedt