Ausbildung Industriekauffrau/Industriekaufmann

Interessiert an der Ausbildung zur Industriekauffrau oder dem Industriekaufmann? Dann solltest du vor allem Begeisterung für eine Bürotätigkeit mitbringen, die viel Praxis umfasst. Vor allem die Bereiche Deutsch und Mathe sind oft gefordert und auch analytische Fähigkeiten sowie ein gewisses Organisationstalent sind von Nöten. Häufig durchläuft man während der Ausbildung die verschiedenen Bereiche des Unternehmens, angefangen beim Marketing bis hin zur Produktion und der Buchhaltung.

Unsere Angebote für Sie

Alle Fakten auf einen Blick:

  • Im ersten Ausbildungsjahr liegt das Gehalt bei 895 € und steigt bis zum dritten Jahr auf über 1000 € an
  • Die Ausbildung dauert für gewöhnlich drei Jahre, ist bei besonders guten Leistungen aber um einige Monate kürzbar
  • Die Ausbildung findet dual statt, das heißt zum Teil im Betrieb und zum Teil in der Berufsschule
  • Empfehlenswert für die Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. der Industriekauffrau ist mindestens die mittlere Reife.
  • Wer Interesse an der Ausbildung hat, sollte sich für allgemeine Geschäftsvorgänge, Buchhaltung, Mathematik, Wirtschaft und Betriebsabläufe interessieren, um Spaß daran zu haben

Die genauen Arbeitsplätze hängen stark davon ab, in welchem Betrieb man die Ausbildung absolviert, wie groß dieser ist und ob eine spezielle Einarbeitung für die Firma stattfindet, oder stärker nach dem Ausbildungsplan vorgegangen wird. Die Ausbildung ist innerhalb Deutschlands eine der bestbezahlten Ausbildungen überhaupt und genießt dementsprechend steigende Beliebtheit. Dennoch gibt es genügend offene Ausbildungsplätze. Bewerben Sie sich am besten rechtzeitig, sodass Sie keine Chance verpassen.

Passende Kleidung für Ihre Bewerbungsgespräche finden Sie bei bonprix mit einem Gutschein