Teambuilding: Spiele zur Stärkung von Teams

Produktive Teamarbeit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.

Aufgaben und Projekte sind heute so komplex, dass sie in der Regel nie von einem einzigen Menschen bewerkstelligt werden können: Um eine Idee erfolgreich auf den Weg zu bringen, benötigen Unternehmen das Know-how und die innovative Kreativität vieler unterschiedlicher Fachkräfte. Damit diese an einem Strang ziehen und vertrauensvoll miteinander arbeiten können, braucht es Teambuilding.

Teambuilding Maßnahmen

Was versteht man unter Teambuilding?

Der englische Begriff „Teambuilding“ lässt sich ganz schlicht und einfach mit dem Wort „Teamzusammenstellung“ übersetzen. Beim Teambuilding stellen Führungskräfte interne und auch externe Mitarbeiter aus ganz unterschiedlichen Bereichen zu einem Team zusammen. Die ausgewählten Personen sind mit ihren Kompetenzen und Fähigkeiten für das Erreichen der Projektziele verantwortlich – jeder für seinen Teilbereich und für das Gesamtziel.

Warum ist Teambuilding so wichtig für Unternehmen?

Für erfolgreiche Teamarbeit ist es nicht nur wichtig, die richtigen Fachkräfte auszusuchen und alle benötigten Arbeitsbereiche mit qualifizierten Mitarbeitern abzudecken. Entscheidend für den Erfolg eines Projektes ist die Zusammenarbeit im Team: Harmoniert ein Team nicht, gibt es Unstimmigkeiten unter den einzelnen Teammitgliedern und ist der Informationsfluss gestört, kann das Team nicht effizient arbeiten.
Ziele des Teambuildings
Ziel des Teambuildings ist deshalb neben der Auswahl der Teammitglieder auch
• das Kennenlernen der Mitglieder untereinander,
• der Aufbau von Vertrauen,
• den Mitgliedern einen Einblick in die Arbeitsbereiche der anderen zu ermöglichen, und
• das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken bzw. erst einmal aufzubauen.
Übergeordnete Ziele des Teambuildings sind die Produktivität und das Erreichen der gesetzten Ziele.
Studien belegen: Je besser ein Team harmoniert und je stärker das Zusammengehörigkeitsgefühl ist, desto erfolgreicher ist die gemeinsame Arbeit. Teammitglieder, die sich untereinander gut kennen und sich vertrauen, sind offener für Anregungen und Kritik und arbeiten kreativer.
Übungen und Spiele zum Teambuilding werden meist im Rahmen eines Workshops oder eines Seminars durchgeführt. Spielerische Aktivitäten können in jeder Phase der Zusammenarbeit zum Einsatz kommen und tragen dazu bei, die Kommunikation und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Unser Tipp: Leckeren Kaffe können Sie nun auch günstiger mit den Tchibo Gutscheincodes kaufen.

Teambuilding Phasen

Vier Phasen des Teambuildings

Das Teambuilding lässt sich dem US-Psychologen und Organisationsberater Bruce Tuckman zufolge in unterschiedliche Phasen einteilen:

  1.  Forming (Gruppenfindung): In dieser Phase machen die einzelnen Teammitglieder miteinander Bekanntschaft und „beschnuppern“ sich.
  2. Storming (Kampfphase): Beim Storming werden unterschiedliche Strategien zur Erreichung der Ziele diskutiert und auch Konflikte und erste Machtkämpfe ausgetragen.
  3. Norming (Organisations- und Kooperationsphase): Nun werden die Rollen verteilt, klare Absprachen und Strukturen geschaffen.
  4. Performing (Hochleistungs- oder Wachstumsphase): Das Team arbeitet eigenständig und erfolgreich.
  5. Jahre später ergänzte Tuckmann sein Phasenmodell noch um eine fünfte Phase: die Adjourningphase, in den temporär zusammenarbeitenden Gruppen sich wieder auflösen.
    Jede Phase wird von einem Projekt- oder Teamleiter begleitet, der je nach Situation als Schlichter, Motivator, Coach oder Berater fungiert.

Unsere Angebote für Sie

Teambuilding: Spiele und Aktivitäten

In der ersten Phase steht das Kennenlernen im Mittelpunkt des Teambuildings. Als Spiele und Übungen eignen sich:

• Speeddating: Jeweils zwei Teilnehmer bekommen ein bis zwei Minuten Zeit, um sich einander vorzustellen und sich gegenseitig auszufragen.
• Klebezettelgeschichten: Jedes Teammitglied schreibt ein arbeitsbezogenes Erlebnis zu einem vorgegebenen Thema wie erster Arbeitstag, Vorstellungsgespräch etc. auf einen Zettel und pinnt diesen an ein Board. Dabei erzählt jeder nacheinander sein Erlebnis.
• Standogramm: Bei einem Standogramm stellen sich die Teilnehmer im Raum maßstabsgetreu nach Geburts-, Wohnort oder Abteilungszugehörigkeit auf und werden dann vom Gruppenleiter interviewt.
Teambuilding-Spiele für die zweite, manchmal sehr konfrontative Phase sind Aktivitäten, die die Gruppendynamik und den Teamgeist fördern:
• Säurefluss: Die Gruppe hat die Aufgabe, gemeinsam einen imaginären Säurefluss zu überqueren, und kann es nur schaffen, wenn jedes Mitglied kooperiert.
• Gordischer Knoten: Alle Mitglieder stehen im Kreis und geben sich bei geschlossenen Augen die Hand. Dann öffnen sie die Augen und versuchen, den Gordischen Knoten zu öffnen, ohne die Hände zu lösen.
• Teppich umdrehen: Alle stehen auf einem Teppich. Ziel der Übung ist es, den Teppich umzudrehen, ohne dass ihn jemand verlässt.
Für die dritte Phase kommen Teambuilding-Spiele infrage, die die Gruppe zusammenwachsen lassen, wie
• UFO: Aufgabe ist es, ein Flugobjekt zu bauen, dass ein rohes Ei sicher transportieren kann.
• Mafia: Die Gruppe wird vom Spielleiter so in Dorfbewohner und Mafiosi eingeteilt, dass keiner weiß, wer er ist. Es gilt, einen Mord aufzuklären.
• Schnitzeljagd: Bei einer Suche durchs Gelände werden die Mitglieder und ihr Zusammenhalt auf die Probe gestellt.
Für die letzte Phase eignen sich auflockernde Spiele, aber auch gruppendynamische Aktivitäten:
• Laute Post: Der Spielleiter erzählt dem ersten Spieler vor der Tür eine Geschichte, möglichst mit vielen Details. Nacheinander wird die Geschichte nun von Spieler zu Spieler weitererzählt. Der letzte trägt sie in der Gruppe vor.
• Spinnennetz: Die Spieler müssen ein Spinnennetz aus Seilen durchqueren. Dabei darf jede Lücke des Netzes nur von einem Spieler durchquert werden.
• Eierkran: Ziel des Spieles ist es, ein rohes Ei auf eine Flasche zu legen. Dafür bekommen die Teammitglieder ein einziges Hilfsmittel.
Ganz gleich, in welcher Phase des Teambuildings Sie sich mit Ihrer Gruppe befinden, Spiele und gruppendynamische Aktivitäten lockern die Atmosphäre und fördern den Teamgeist.

Spiele und Aktivitäten für Teambuilding

Sie wollen Ihr Team stärken? Buchen Sie Ihre Teambuilding-Maßnahme und nutzen die Groupon Gutscheine.