Erfolgreiches Recruiting sucht gezielt nach qualifiziertem Personal

Gutes Personal ist die Basis des wirtschaftlichen Erfolgs eines Unternehmens.

Ein gezieltes Recruiting erleichtert die Auswahl der geeigneten Mitarbeiter.

Klassische Stellenanzeigen in Printmedien, Ausschreibungen auf Online-Portalen oder Videos bei YouTube: Unter dem modernen Begriff „Recruiting“ haben Unternehmen vielfältige Möglichkeiten zur Personalbeschaffung. Die strategische Suche nach qualifizierten Mitarbeitern erfordert eine klare Definition des Anforderungsprofils und den geeigneten Kanal zur Kontaktaufnahme. Ein erfahrenes Recruiting-Team findet das geeignete Personal mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand.

Geeignete Arbeitskräfte für alle Positionen finden

Spezialisierte Agenturen, Headhunter oder das firmeninterne Personalmanagement halten Ausschau nach passenden Mitarbeitern für ein Unternehmen. Leistungsträger, Teammitglieder und Auszubildende haben jeweils unterschiedliche Aufgaben. Bei der Besetzung einer Stelle spielt neben der fachlichen Qualifikation die soziale Kompetenz eine wichtige Rolle. Daher ist eine detaillierte Aufstellung aller entscheidenden Faktoren eine wichtige Voraussetzung für die gezielte Suche nach dem passenden Personal.

Recruiting

Was bedeutet Recruiting?

Recruiting ist ein moderner Begriff für die Personalbeschaffung in einem Unternehmen. Das Personalmanagement sucht die idealen Arbeitskräfte für die jeweiligen Positionen und Aufgaben auf dem gesamten Bewerbermarkt. Der zeitliche und finanzielle Aufwand für die Auswahl geeigneter Mitarbeiter ist bei einem gut strukturierten Recruiting gering. Das gilt vor allem für das sogenannte E-Recruiting unter Einsatz elektronischer Medien.

Wie läuft der Recruiting-Prozess ab?

Die optimale Besetzung aller Arbeitsplätze in einem Unternehmen spielt für den wirtschaftlichen Erfolg eine entscheidende Rolle. Daher beginnt die Rekrutierung qualifizierter Mitarbeiter oftmals, bevor ein Posten frei wird. Die Geschäftsführung definiert kurzfristige und langfristige Unternehmensziele. Dafür plant sie den Bedarf an Mitarbeitern ein. Neues Personal benötigt ein Betrieb beispielsweise durch Umstrukturierungen oder eine geplante Ausweitung. Der bevorstehende Renteneintritt von Angestellten oder das Ende der Ausbildungszeit erfordert die Neubesetzung vorhandener Stellen.
Sobald sich der Bedarf klar abzeichnet, startet das Recruiting-Team die Suche nach geeigneten Kollegen. Der Recruiting-Prozess besteht in der Regel aus fünf Phasen:
• Nach der Analyse des Anforderungsprofils erfolgt die konkrete Stellenausschreibung.
• Die Kandidatensuche richtet sich gezielt nach einem konkreten Bewerberprofil aus.
• Festgelegte Kriterien bestimmen über die Vorauswahl der Bewerbungen und die Einladung zu Bewerbungsgesprächen.
• Das Unternehmen unterbreitet dem bevorzugten Kandidaten ein Jobangebot und handelt nach einer Zusage die Details zum Arbeitsvertrag aus.
• In der vereinbarten Probezeit stellt sich die Eignung des Mitarbeiters für den Posten heraus. Diese Phase dient außerdem zur Einarbeitung und Integration in das Unternehmen.

Welche Vorteile haben interne Recruiting-Maßnahmen?

Bei einem internen Recruiting erfolgt die Personalbeschaffung innerhalb des Unternehmens. Eine innerbetriebliche Stellenausschreibung erfolgt etwa im Intranet, per Newsletter oder in der Firmenzeitschrift. Dabei sucht das Unternehmen in der vorhandenen Belegschaft nach einem geeigneten Kollegen für die vakante Stelle und geht Mitarbeiterempfehlungen nach.
Außerdem erhalten Mitarbeiter im Zuge der Personalentwicklung bereits im Vorfeld entsprechende Förder- und Weiterbildungsmaßnahmen. Dadurch stellt der Betrieb langfristig den Bestand an qualifizierten Angestellten für später benötigte Positionen sicher.
Das interne Recruiting hat mehrere Vorteile:

  • Die Aufstiegs- und Entwicklungschancen für Mitarbeiter vergrößern sich. Das fördert die Motivation.
  • Interne Kandidaten kennen das Unternehmen und die Arbeitsabläufe bereits. Dadurch verkürzt sich die Einarbeitungszeit.
  • Erfahrene Kollegen haben ihre fachliche Qualifikation und soziale Kompetenz bereits bewiesen.
  • Der geringe Aufwand beim internen Recruiting bedeutet eine erhebliche Kosten- und Zeitersparnis bei der Personalbeschaffung.

Die regelmäßige interne Besetzung kann das Leistungsniveau im Unternehmen aber auch bremsen. Langjährige Mitarbeiter entwickeln häufig eine Betriebsblindheit und gehen ungern notwendige Veränderungen an. Darüber hinaus kann ausgeprägtes Konkurrenzdenken in der Belegschaft das Betriebsklima belasten. Das Durchsetzungsvermögen eines bekannten Kollegen in neuer Position ist in solchen Fällen eingeschränkt.

Was kennzeichnet das externe Recruiting?

Externe Recruiting-Maßnahmen sind auf den Bewerbermarkt außerhalb des Unternehmens ausgerichtet. Die Suche beginnt für gewöhnlich online oder in Printmedien mit einer klassischen Stellenanzeige. Manchmal liegen bereits Initiativbewerbungen von Kandidaten vor, die sich auf keine konkrete Stellenausschreibung bewerben. Der Aufbau und die Pflege sogenannter Talent Pools ist ebenfalls hilfreich. In diesem Fall wählt das Unternehmen aus bestehenden Kontakten einen passenden Kandidaten aus.
Auch das externe Personalrecruiting weist Vorteile auf:

  • Die große Auswahl an Bewerbern auf dem gesamten Arbeitsmarkt erhöht die Chancen auf einen Mitarbeiter mit optimalem Anforderungsprofil.
  • Der Kandidat bringt mit seiner Außensicht auf das Unternehmen neue Impulse und Ideen ein.
  • Die Neubesetzung bricht verkrustete Personalstrukturen auf und motiviert langjährige Mitarbeiter zu gesteigertem Engagement.

Ein externer Kollege kann allerdings auch Unruhe in das bestehende Team bringen. Daher benötigt das Recruiting-Team eine gute Menschenkenntnis zur Einschätzung der sozialen Kompetenz eines neuen Mitarbeiters.

Wege zum erfolgreichen Recruiting

Welche Wege führen zum erfolgreichen Recruiting?

Neben der klassischen Stellenausschreibung gewinnt das Online-Recruiting an Bedeutung. Eine wichtige Rolle spielen unternehmenseigene Karriereseiten. Dort stellen sich Arbeitgeber vor und liefern Informationen über Karriereperspektiven. Die Option zur direkten Online-Bewerbung erleichtert die schnelle Kontaktaufnahme zwischen Unternehmen und potenziellen Mitarbeitern.
Jobbörsen im Internet mit variablen Auswahlmöglichkeiten bieten qualifizierten Bewerbern eine schnelle Übersicht. Einige Plattformen decken ein sehr breites Spektrum von Positionen und Branchen ab. Spezialisierte Jobbörsen für eine bestimmte Zielgruppe sind für die Suche nach Fachpersonal besser geeignet.
Auch spezielle Recruitingmessen führen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen. Veranstaltungen wie Karrieremessen und Hochschulmarketing ermöglichen einen persönlichen Kontakt. Solche Messen gibt es inzwischen auch im virtuellen Raum.
Das Social Media Recruiting über Kanäle wie Facebook oder YouTube eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur direkten Kommunikation. Das Mobile Recruiting mit Apps ist ebenfalls ein wirkungsvolles Werkzeug zur modernen Personalbeschaffung.

Unsere Angebote für Sie