25 km

Forschung Jobs finden

Nach dem naturwissenschaftlichen Studium stehen Akademiker am Scheideweg: Geht es in die freie Wirtschaft oder in die wissenschaftliche Forschung? Jobs gibt es in beiden Bereichen ausreichend – zum Professor oder bedeutenden Erfinder schaffen es aber nur die besten Bewerber. Gute Noten im Studium, fortwährende Lernbereitschaft und akribisches Arbeiten sind Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Karriere. Abstraktes Denken über bestehende Normen hinaus und Durchhaltevermögen auf dem Weg zu langfristigen Zielen sind erwünscht.

mehr...

Karriere im Bereich Entwicklung und Forschung: Jobs für kluge Köpfe

Nach einer akademischen Ausbildung folgt bei den Naturwissenschaften häufig eine Karriere in der Forschung. Jobs gibt es in diesem Bereich als Dozent an einer Universität. Der universitäre Karriereweg beginnt in der Regel als Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Es folgt die Promotion als eine der Grundvoraussetzungen für die spätere Junior-Professur an einer Universität. Langfristiges Ziel ist eine Berufung für die Leitung eines Lehrstuhls oder für eine Professur. Räumliche Flexibilität steht weit oben auf dem Anforderungsprofil. Um eine der begehrten und wenigen Professorenstellen an deutschen Universitäten zu erhalten, sind überdurchschnittliche Leistungen notwendig. Bei einer angestrebten internationalen Universitätslaufbahn sind entsprechende Sprachkenntnisse und passende Forschungsschwerpunkte vorzuweisen. Wer im Laufe seines frühen Berufslebens fundierte wissenschaftliche Publikationen auf den Weg bringt, macht sich an seiner Wunschuniversität einen Namen. Dadurch steigen die Chancen auf eine wissenschaftliche Laufbahn im höheren Dienst. Jobs im Bereich Forschung und Entwicklung gibt es auch in der freien Wirtschaft.

Arbeiten in der Forschung: Jobs mit Zukunftssicherheit

Außeruniversitäre Stellenangebote im Bereich Forschung und Entwicklung finden sich besonders häufig in großen und internationalen Forschungsstädten wie Berlin, Hamburg oder München. Auch das Ruhrgebiet etabliert sich langsam zum Forschungsschwergewicht. Voraussetzung für eine Anstellung bei einem der renommierten internationalen Großkonzerne sind analytische und konzeptionelle Fähigkeiten. Ihre Karriere in der freien Wirtschaft beginnen Forscher aus den zentralen naturwissenschaftlichen Gebieten Biologie, Physik, Chemie, Geologie und Astronomie in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen größerer Unternehmen. Als weiterführende Positionen bieten sich die Abteilungen Marketing, Produktion und technische Anwendung an. Studierte Naturwissenschaftler steigen nach einigen Jahren Betriebszugehörigkeit häufig in die Position des stellvertretenden Betriebsleiters, des Betriebsleiters oder auch des Leiters mehrerer Betriebe auf. Im Vergleich zum Berufsweg im Hochschulbereich überzeugt die Industrie mit guten Gehältern und Aufstiegschancen. Auch beratende Tätigkeiten sind eine mögliche Option.

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Senior Lead Research Engineer, Thermische Energietechnik (w/m/d)
Wien (Österreich)
Aktualität: 02.02.2023

Anzeigeninhalt:

02.02.2023, Austrian Institute of Technology (AIT) über Trescon
Wien (Österreich)
Senior Lead Research Engineer, Thermische Energietechnik (w/m/d)
Als Teil des Führungsteams entwickeln Sie mit anderen Thematic Coordinatiors und Businessverantwortlichen Forschungsstrategien für Ihren Themenbereich und setzen strategisch relevante Forschungsprojekte erfolgreich um. Sie leiten und koordinieren ein eigenes Projektportfolio und stellen sicher, dass Ihr Team die Ziele (Projektakquisition, wissenschaftliche Publikationen) erreicht. Sie identifizieren den Bedarf an innovativen Methoden und Laborinfrastruktur und setzen diese gemeinsam mit dem Forschungsteam um. Durch Ihre fachliche und persönliche Führung des Teams motivieren Sie die Expert:innen zu Innovation und unterstützen sie bei Weiterentwicklung und gemeinsamer Zielerreichung. Sie machen Ihr Researchfield in wichtigen Netzwerken im Energieversorgungsumfeld sichtbar, positionieren sich als unabhängige Know-How-Partner:in und binden so Ihr Thema in zukunftsweisende Forschungsprojekte und Kooperationen ein. Ihre innovativen Ergebnisse stellen Sie in Publikationen und auf internationalen Konferenzen und Fachmessen vor.
Abgeschlossenes Studium mit Energietechnikbezug (Verfahrenstechnik, Energietechnik, Maschinenbau, Technische Physik, Technische Chemie) Ausgewiesene Expertise im Bereich der thermischen Energietechnik (Kraftwerkstechnik, thermische Speicher, Wärmepumpen) sowie relevanter Forschungstrends mit Leidenschaft für Forschung und Entwicklung Mehrjährige Erfahrung im Bereich der Akquise und Leitung von großen, nationalen und internationalen Forschungsprojekten oder von innovativen Demonstrationsprojekten Aktives Netzwerk im Bereich der Energietechnik Ausgezeichnete Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit in Deutsch und Englisch

Berufsfeld

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich forschung:

Credit Controller (m/w/d) 08.02.2023 Hamburg
Physiker (m/w/d) 08.02.2023 München
Chemielaborant (m/w/d) 08.02.2023 Brehna
Research Manager (m/w/d) 08.02.2023 München
R&D Engineer for Embedded Systems (m/f/d) 08.02.2023 Innsbruck (Österreich)